Anwendungsfälle

Zum Start des Materials Data Space® sollen drei Pilotprojekte aus dem Bereich Automobilbau angegangen werden, dieaus jeweils anderer fachlicher Perspektive für drei unterschiedliche Material- bzw. Werkstoffgruppen entwickelt werden. Sie beschreiben exemplarisch für den jeweiligen Anwendungsbereich, welche Entwicklungen von der Werkstoffherstellung und -verarbeitung in Hinblick auf Industrie 4.0 erwartet werden. Darüber hinaus leiten sie die zu bearbeitenden Forschungsfragen und -aufgaben ab, welche in unterschiedlichen Zeithorizonten in der Material- und Werkstoffforschung in Deutschland auf dem Weg zu Industrie 4.0 bearbeitet werden müssen. Damit sollen konkrete Impulse gegeben werden, um den komplexen Prozess der Entwicklung eines Materials Data Space® innerhalb des Industrial Data Space rechtzeitig durch Pilotprojekte in Gang zu setzen.

Use Case 1: Faserverbundwerkstoffe / Faserverbundbauteile:
Das intelligente, in Großserie hergestellte Faserverbundbauteil im Automobil mit hoher Lebensdauer und individualisierten Funktionen

Use Case 2: Metallverarbeitung / Metallformgebung:
Als Anwendungsszenario wird exemplarisch die Fertigungskette der Blechbauteilfertigung im Automobilbau betrachtet

Use Case 3: Funktionswerkstoffe und intelligentes Recycling:
Die zunehmende Individualisierung der Produkte läuft auf eine Fusion von Struktur- und Funktionsmaterialien hinaus, in denen die Dichte von strategischen Rohstoffen relativ hoch und deshalb besonders geeignet für ein intelligentes Recycling ist.

 

Ansprechpartner Use-Cases